Tasmanian Tiger Raid Pack MKIII IRR Vorstellung

Tasmanian Tiger Raid Pack MKIII IRR Vorstellung

Heute möchten wir euch unseren Besteller, den Tasmanian Tiger Raid Pack MKIII in der IRR Version vorstellen.

Das Design

Die Tasmanian Tiger Raid Pack MKIII IRR Version ist in Steingrau-Oliv gehalten und wirkt beim Auspacken bereits sehr Formstabil und Hochwertig. Auf der Vorderseite fällt uns das komplette MOLLE - System auf, was sich über den kompletten Frontaufbau zieht. Das macht bereits einen positiven Eindruck - Äußerliche Anbringung von Zusatztaschen und Ausrüstung stellt somit schon mal kein Problem dar. 

An den Seiten befindet sich jeweils Links und Rechts ein Halter für Trinkflaschen. Diese sind ausreichend Dimensioniert und mit einem Gummi im oberen Teil sitzt die Flasche fest am Rucksack. Direkt darüber befinden sich zwei Seitentaschen mit Reisverschluss.

 

Die Rückseite des TT Raid Pack MK3

Wir sehen viel Atmungsaktive Polsterung, das gefällt uns! Im Schulterbereich ist eine doppelte Polsterung angebracht, was sehr Angenehm ist. Die Lendenwirbelsäule wird ebenfalls durch eine dicke Polsterung unterstützt. 

Der Hüftgurt ist ebenfalls mit einer Polsterung ausgestattet. Auf langen Trekkingtouren schneidet der Hüftgurt nicht ein und sitzt sehr gut am Körper.

RAID PACK MKIII RÜCKANSICHT

 

Sesam Öffne dich - Die Innenvorstellung

Geöffnet springt uns direkt auf der Oberseite ein Fach für Erste Hilfe Sets ins Auge. Gut durchdacht, man braucht somit nicht im Rucksack nach dem Set suchen, wenn dieses ganz nach unten gerutscht ist. 

Ein Innenfach mit Gummiband trennt das Hauptfach des TT Raid Pack MKIII. Das Hauptfach wirkt geräumig, auch wenn es durch die gute Polsterung ein wenig Platz einbüßen muss. Ein Eingreifen in das Innenfach ist von Außen möglich, hierzu müssen zwei Reisverschlüsse geöffnet werden.

Raid Pack MKIII innenansicht

Gesamteindruck des Raid Pack MK3

So wie man es von TT kennt. Der Trekkingrucksack ist hochwertig verarbeitet und bietet einen rückenfreundlichen Transport auf langen Outdoor Abenteuern. Trotz der vielen Polsterungen ist der Rucksack nicht zu schwer und lässt sich gut "beladen".

Eine Kaufempfehlung!

← Alter Post Neuer Post →